Boulevard der Herzen <  zurück        weiter >

      Kontakt/Impressum :: Home

 
 

.

 

 


Mit Modelleisenbahnen oder Herzen werben!!

In der Friedrich-Ebert-Straße befinden sich noch viele inhabergeführte Läden. Den Geschäftsbesitzern kommt der "Friedrich-Ebert-Straße auf dem Weg zum Boulevard der Herzen" eine besondere Bedeutung zu. Sie sind das Salz im Einheitsbrei der Filialisten, die überall und umfassend austauschbare Städtebilder prägen. Die Einzelhändler können die Chance nutzen, in den Schaufensterdekorationen ihre Persönlichkeit und Individualität zum Ausdruck zu bringen. Sie können eine besondere Duftnote hinterlassen - Herzlichkeit versprühen. Mit einer ansprechenden Schaufenstergestaltung erregt man Aufmerksamkeit und Interesse, was zwangsläufig zu Umsatzsteigerungen führt. Also Investitionen, die sich lohnen. Schaufensterwerbung sollte ein großer Blickfang sein - wie zum Beispiel ein Riesenherz in Verbindung mit dem Slogan "Was dem Herzen gefällt, das suchen die Augen." Einige der Geschäfte in der Friedrich-Ebert-Straße haben seit Jahren keinen Frühlingsputz mehr erlebt, in manchen fällt der Putz von der Wand, Werbetafeln sind 12 Jahre alt oder die Nachtbeleuchtung ist ausgefallen. Die Initiative pro Friedrich-Ebert-Straße (IpFES), und allen voran die E-Bärts, zeichnen Geschäftsinhaber aus, die mit ausgefallenen oder innovativen Ideen für ihren Laden und ihr Sortiment werben. So erhält in diesem Monat Wein-Müller eine Auszeichnung für die Gestaltung seines Schaufensters. Er kombiniert in seiner Dekoration Wein-, Likör- und Schnapsflaschen mit einer Modelleisenbahn auf verschiedenen Ebenen. Geradezu eine geniale Kombination, denn Modelleisenbahnen sind immer ein unschlagbarer Anziehungsmagnet - Trends hin oder her.

siehe auch:
Ein Seemann verkaufte Drahtesel  ::  Letzte Drogerie vor Rossmann  ::  Aus Zuneigung zur Natur  ::   
Sinnlich aphrodisierende Wurstwaren und Schinken
  ::  Fischgeruch auf dem Boulevard   ::  Aggressionsbolzen - bipolare Störung - pure Ignoranz

:: nach oben