Boulevard der Herzen <  zurück        weiter >

      Kontakt/Impressum :: Home

 
 

.

 

 

Strom auf der Körperstraße
Astronauten stehen unter anderen auch auf Bodystreet - äh auf wem?
Und warum ständig trainieren, wenn 20 Minuten locker reichen?

Vollkommener Blackout in der one-way street der Allgemeinbildung - und dabei steht man an der Ecke Friedrich-Ebert-Straße/Westendstraße. Bisher hat der eine oder andere schon einmal, eher unfreiwillig beim Rumfummeln an einer defekten Steckdose, eine EMS-Trainingseinheit erlebt.Beim Fitnessangebot bei Bodystreet gibt es dauernd Schläge. Dafür wird man schlank, stark und fit - in nur 20 Minuten in der Woche.

Das soll EMS, ein Elektro-Myo-Stimulationstraining bewirken. Mittels niederfrequenten Strom werden beim Training, über am Körper verteilte und befestigte Elektroden, verschiedene Muskeln simuliert. Für Brust, Bauch, Beine und Arme gibt es dabei jeweils eigene Regler, in Sonderfällen angeblich auch einen für die Birne. In Kombination mit speziellen Bewegungen und Stromschlägen wird eine hundertprozentige Auslastung der Muskeln erreicht.

Nur wehe, wenn jemand beim Training am Regler dreht. Und manche haben sich durch EMS ganz schön zu ihrem Nachteil verändert.


siehe auch:   Fit & Fun    
Wer sich selbst liebt ...     Großer Preis um die Baustelle      TTC hinter der Komödie


:: nach oben