Boulevard der Herzen <  zurück        weiter >

      Kontakt/Impressum :: Home

 
 

.

 

 

Fortsetzung folgt!
Der Club 22 ist seit 2002 legitimer Nachfolger des legendären Clubs 21. 1961 eröffnete Klaus Richter das Nachtlokal in der Friedrich-Ebert-Straße über drei Meter unter der Erdoberfläche. Die Keller-Disco war eine Art Wohnzimmer für junge Leute. Vorbild war kein geringerer als der Club 21 in New York, eine Bar mit Sitz-Nischen, Sesseln vor einem offenen Kamin und natürlich mit Musik.
Die Club-21-Mitglieder tanzten Calypso, Cha-Cha-Cha, Twist, Let-Kiss, Tangos oder Fox und es entstanden bei den "heilkräftigen Temperaturen bis zum Siedepunkt der Lebensfreude viele Verkehrsanbindunden", entnimmt man den Beschreibungen des Tanzkellers von damals. Obligatorisch waren Anzug, Schlips oder Krawatte.

"Du kommst hier nicht rein", so der Partyguard vom Nachtclub heute. Es wird auf gepflegte Kleidung geachtet und darauf, dass die Gäste nicht betrunken sind oder aggressiv wirken und die Parole lautet: "Wir stehen für die Nächte, an die man sich lange erinnert - mit Menschen, die man vorher nicht kannte"


:: nach oben