Boulevard der Herzen <  zurück        weiter >

      Kontakt/Impressum :: Home

 
 

.

 

 

Von Aggressionsbolzen über bipolare Störung bis zu purer Ignoranz
Es kommt doch schon öfters vor, dass man in Geschäften auf dem Boulevard Verkäufern begegnet, bei denen man glaubt, sich entschuldigen zu müssen, wenn man was kaufen möchte.
Drei Erscheinungstypen sind zu berücksichtigen. Der erste knurrt, wenn man das Geschäft betritt. Der hochrote Kopf signalisiert, dass jede weitere Aufregung den Bluthochdruck nach oben treibt und mehrere Eskalationsstufen übersprungen werden könnten. Hier hilft es, wenn man gelernt hat, Konflikte gewaltfrei lösen zu können und irgendwie einen Konsens mit dem Verkäufer findet, um mit der Ware den Laden lebend verlassen zu können.
 
Typ zwei vermittelt schon im Gesichtsausdruck einen See des Leidens. Zwischen himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt gilt es einen Balanceakte auf einem Seil, wie zwischen hohen Bergen zu bewältigen. Die Fallhöhe ist hoch. Erkundigt sich man, wie es geht, schmilzt in der Zeitdauer der Antwort die Eiscreme, die man gekauft hat und übrig bleibt Soße. Reagiert man hingegen mit emotionaler Kälte, schleicht sich beim Verlassen des Ladens ein schlechtes Gewissen ein: Man hätte ja mal nachfragen können.
 
Typ drei ist die pure Ignoranz, da fällt einem nichts zu ein.

Ein Seemann verkaufte Drahtesel  ::  Druckkammer des Lebens  ::  Letzte Drogerie vor Rossmann  ::  Aus Zuneigung zur Natur  ::  Mit Modelleisenbahnen oder Herzen werben!!  ::  Sinnlich aphrodisierende Wurstwaren und Schinken  ::  Fischgeruch auf dem Boulevard



:: nach oben